Lemniscatin‘

zurück
 

Lemniscatin‘

Rhythmik und Koordination mit Jonglierbällen

 

Die einzigartige Methode des Lemniscatin‘ (Lemniskate = liegende Acht oder ∞) habe ich bei dem Tanzpädagogen Kurt Dreyer in Luzern erlernt.

Dabei werden Jonglierbälle verwendet, die, auf spielerische Art und Weise eingesetzt, die Unabhängigkeit und Koordination fördern. Arme und Beine spielen einfache, polyrhythmische Muster, die Stimme wird auch inkorporiert.

Körper und Instrument, Bewegung und Klang sind eins.

Wir betreiben Lemniscatin‘ in verschiedenen Sozialformen: allein, zu zweit, in der Kleingruppe oder in der Gesamtgruppe.

Beim Schwierigkeitsgrad sind viele Abstufungen möglich, sodass niemand unter- oder überfordert wird.

zurück